Medizinprodukte
Menü
schliessen
Medizinprodukte
Hautbarriereplatten temporeich und materialsparend herstellen

Stoma-Care-Anlagen von OPTIMA

Inhalte auf dieser Seite
Inhalte auf dieser Seite

Anspruchsvolle Stoma Care am laufenden Band herstellen – dafür muss Ihre Fertigungstechnik die Bahnverarbeitung perfekt beherrschen. Deshalb kombinieren wir im Anlagenbau jahrzehntelange Erfahrung und neue Technologien zu durchgängigen Produktionsprozessen. Eine permanente Zuführung aller Materialien garantiert Ihnen maximale Maschinenverfügbarkeit.

Mehr Tempo, weniger Materialverlust
Warum Sie bei der Herstellung hochwertiger Stoma-Produkte mit OPTIMA richtig liegen

Mit der Produktion von Stomacare-Produkten geht eine große Verantwortung einher: Das Ziel ist es, Patientinnen und Patienten ein komfortables und sicheres Lebensgefühl zu ermöglichen. Herstellanlagen von Optima unterstützen Sie dabei von der Entwicklung bis zur Serienproduktion – sicher und effizient.

Um Hautbarriereplatten zuverlässig und zügig herzustellen, sind drei Kriterien besonders wichtig: Platzierung, Schnittgenauigkeit und Bahnspannungsregelung. Diese erfüllen wir mit ausgefeilter Anlagentechnik und weitreichendem Know-how im Handhaben unterschiedlicher Materialien, wie zum Beispiel Hydrokolloid, Folien oder Schäume. Integrierte Prozessschritte minimieren dabei Ihren Materialverbrauch und Ihre Produktkosten.

Ob Sie Stoma-Produkte neu entwickeln oder anpassen: Nutzen Sie unser hauseigenes Technikum für Versuche, um im späteren Betrieb bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

Stomabeutel
Hautbarriereplatten für Stomabeutel inklusive Filtereinheiten fertigen Sie auf Anlagen von Optima
Stomapflaster
Stomapflaster sind mehrlagige Produkte, weshalb die Herstellanlagen optimal auf die Eigenschaften der einzelnen Bahnmaterialien abgestimmt werden
Maschinenlösungen für die Hochgeschwindigkeitsproduktion von Stoma-Basisplatten von OPTIMA
Schritt für Schritt zum fertig verpackten Stoma
OPTIMA LEUKOMED3

Abwickeln mit Autosplicer

Bahnen manuell ankleben und dafür die Maschine stoppen? Sparen Sie sich diesen Aufwand: Autosplicer von Optima übernehmen die kontinuierliche Zufuhr aller gängigen Materialien. Das Ziel: Nonstop Converting.

Anlage zum Bedrucken von Produkten

Bedrucken

Ob Logo oder Verwendungshinweis: Dank integrierter Drucksysteme mit zwei Farben versehen Sie Ihre Bahnware bei voller Geschwindigkeit mit hochwertigen Aufdrucken. Eine Corona-Vorbehandlung optimiert das Druckbild, ein Kamerasystem überprüft anschließend dessen Qualität.

Detailbild der OPTIMA MDC 300 advanced

Doppel-Fassentleerung

Auch im Bereich der Doppel-Fasspressen (Twin Barrel Press) ist die Anlage ausgelegt auf eine durchgängige Produktion: Während ein Fass Verbrauchsmaterial entleert wird, stellen Sie das zweite bereit. Das Entleerungssystem schaltet rechtzeitig und automatisch um zum nächsten Fass. Der gesamte Produktpfad ist beheizt, von der Fassentleerung bis zur Dosierdüse oder zum Extruder.

Detailansicht einer Anlage mit Mehrkopf-Dosiereinheit

Dosieren über Mehrkopf-Dosiereinheit

Damit kein Tropfen verloren geht: Die Anlage dosiert Ihre wertvollen Inhaltsstoffe exakt wie benötigt. Das ist zum einen nachhaltig und minimiert zum anderen Ihren Materialverbrauch sowie Ihre Produktkosten. Den Dosiermodus für Produktmenge und -geometrie stellen Sie individuell ein – und gewährleisten damit die optimale Herstellung der späteren Produktschicht. Das beheizte und mehrköpfige Dosiersystem steht für schonendes Handling und hohe Maschinenleistung.

Detailansicht einer Anlage mit Mehrkopf-Prozessmodul für das Formen von Produkten

Formen über Mehrkopf-Pressmodul

Am laufenden Band formt das Pressmodul definierte Cookies aus vordosierten Produktportionen – kontrolliert und reproduzierbar. Die Pressparameter für das jeweilige Produkt hinterlegen Sie direkt in der Anlagensteuerung. Formatwechsel funktionieren schnell und einfach. So produzieren Sie völlig unterschiedliche Formate durchgängig in höchster Güte.

Detailansicht einer Maschine zum Laminieren von Produkten

Web-Laminierung

Ihre Optima Anlage enthält die passende Station für jede Laminier-Aufgabe. Sie beherrscht sowohl das Delaminieren und Laminieren mehrerer Bahnen als auch die Heißlaminierung.

Detailansicht eines Extruders

Extrudieren

Diese Station übernimmt die Extrusion und Kalandrierung der Produktmasse. Damit die Materialbahn unterbrechungsfrei produziert wird, speist ein Doppel-Fassentleerungssystem den Extruder („Inline Extrusion“). Der hochpräzise Kalander sorgt anschließend für die richtige Bahndicke.

Maschine zum Schneiden von verschiedenen Materialien

Schneiden der finalen Produktkontur

Universell schneiden die rotativen Schneidstationen von Optima unterschiedliche Materialien wie Filme, Schäume, Nonwovens oder SAP (superabsorbierendes Polymer). Dank Nullschnitt nutzen Sie Ihr Material bestmöglich aus. Der Formatwechsel erfolgt in Rekordzeit, da Schubladen den Tausch der Schneidwerkzeuge vereinfachen.

Anlage die Produkte per Pick & Place in Boxen einsortiert

Produkthandhabung mit Pick & Place

Die fertigen Stoma-Produkte werden vollautomatisch gestapelt und für die Zwischenlagerung in Boxen gelegt. Dabei gewährleistet das Pick & Place System eine schonende Handhabung.

Inspektionssystem kontrolliert Wundauflagen

Produktinspektion

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser: Inspektionssysteme überprüfen jedes Stomaprodukt hinsichtlich Sauberkeit, Größe, Ausrichtung und Druckbild. Zum Einsatz kommen Kamerasysteme, die auch Regelaufgaben übernehmen. So überwachen sie außerdem die Position der Schneidstation oder auch die Synchronisation von Dosier- und Pressstation.

Wolfgang Pyrags
Wolfgang Pyrags, Key Account Manager, OPTIMA life science GmbH

Damit Sie das Optimum aus Ihrer Stoma-Fertigung herausholen, sind unsere Anlagen ausgelegt auf maximale Geschwindigkeit und minimalen Produktverlust.

Wolfgang Pyrags, Key Account Manager, OPTIMA life science GmbH
Für Ihre hochwertigen Stoma-Produkte konfigurieren wir die Herstellanlage voll und ganz nach Ihren Wünschen. Entdecken Sie, wie Ihre Anlage beispielsweise aussehen könnte.
Stomapflaster laufen durch eine AnlageStomapflaster laufen durch eine Anlage
Materialsparende Hochleistungsanlage

Fertigen Sie bis zu 120 Stomaprodukte pro Minute

Ob einlagiger oder zweilagiger Hydrokolloid-Aufbau: Mit einer Herstellanlage von Optima vereinen Sie alle relevanten Prozessschritte auf einer Maschine. Damit Sie das Optimum aus Ihrer Fertigung herausholen, entwickeln wir Anlagen für maximale Geschwindigkeit und minimalen Produktverlust. Parallel gewährleisten Inline-Inspektionen und Audit-Trail-Funktionen hundertprozentige Produktsicherheit.

Komplexe Prozesse clever gelöst

Intelligente Anlagentechnik für Ihre Stoma Care

  • Zusammenführen von zwei unabhängig produzierten Bahnen
  • Kontinuierliches Dosiersystem
  • Kontinuierliche Formstation
  • Integrierter Extruder
  • Abfall minimieren dank Schieberegister-Abschnitte im Maschinenprozess
Technische Daten der Anlage

Leistung in Zahlen

Ausbringung: bis zu 120 Produkte/Minute (einbahnig)
Bahngeschwindigkeit:  bis zu 16 m/Minute 
Bahnbreite: bis 320 mm
Wolfgang Pyrags
Sie haben Fragen zu unserer Stoma-Herstellung oder möchten Ihre speziellen Anforderungen mit uns besprechen?
Wolfgang Pyrags
Key Account Manager
Wolfgang Pyrags
Wolfgang Pyrags
Key Account Manager
+49 791 506-1192 E-Mail schreiben
Wolfgang Pyrags
Sie haben ein aktuelles Projekt oder offene Fragen?
Wolfgang Pyrags
Key Account Manager
© 2024 OPTIMA. All rights reserved.
lädt ...