Energie
Produktionsanlagen für die Wasserstoff-Energiewirtschaft

Elektrolyseur-Komponenten: Starten Sie durch mit Anlagen von OPTIMA

Inhalte auf dieser Seite
Inhalte auf dieser Seite

Für den Klimaschutz und die Energieversorgung von morgen hat Wasserstoff großes Potenzial. Dafür produzieren Sie Elektrolyseuranlagen, die nachhaltig erzeugten Strom in grünen Wasserstoff umwandeln. Um die Produktion zu automatisieren, sind Sie auf optimale Anlagentechnik angewiesen.

An dem Punkt kommen wir ins Spiel: Langjährig erfahren in der Verarbeitung von Bahnmaterial und im Stapeln verschiedenartiger Produkte. Für Ihre Elektrolyseurfertigung kombinieren wir sensible Membranen, fragile folienbasierte Dichtrahmen, Medienplatten oder Streckmetalle. Von der getakteten, stückbasierten Lösung bis hin zur vollautomatischen Linie bauen und betreuen wir Ihre Fertigungsanlage. Alles mit einem Ziel: Ihre modulare und leistungsstarke Produktion von Elektrolyseur-Stacks.

Wann starten Sie mit einer Produktionsanlage von Optima durch?

Aufbau eines Elektrolyseur-Stacks
Für den Aufbau eines Elektrolyseur-Stacks werden verschiedene Materialien schonend und präzise übereinander gestapelt
Flexibel. Nachhaltig. Visionär

Expertise für Elektrolyseure

Lösungen von Optima Life Science leisten einen wertvollen Beitrag für die Weiterentwicklung der Wasserstoff-Energiewirtschaft sowie den konsequenten Ausbau ressourcenschonender Antriebs- und Mobilitätskonzepte.

  • Technologien und Anlagen für die gesamte Wertschöpfungskette von der Rolle zum fertigen Stack
  • Klare Geschwindigkeitsvorteile dank kontinuierlicher Komponentenherstellung
  • Hochpräzises Stapeln durch innovative Technologien
  • Produktionsleistung, Produktqualität und -sicherheit optimal verknüpft
  • Bewährte Prozessmodule speziell weiterentwickelt für die Anforderungen von Elektrolyseuren
Werner Volk, Director New Applications and Concepts, OPTIMA life science GmbH
Werner Volk, Business Development Manager, OPTIMA life science GmbH

Als Baustein der Energiewende spielen Elektrolyseure zur Erzeugung von Wasserstoff eine wichtige Rolle – mit unserer Anlagentechnik erleichtern wir die Herstellung und tragen zu einer umweltfreundlichen Energiewirtschaft bei.

Werner Volk, Business Development Manager, OPTIMA life science GmbH
Innovative Anlagentechnik für die Wasserstoffenergie

Warum OPTIMA der passende Partner ist

Ihre Anforderungen und Branchentrends geben den Takt vor:

  • In Strategie- und Technologie-Workshops sind wir permanent im Austausch mit Kunden und Partnern
  • Neue Technologien und Produkte entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen – von der Idee bis zur automatisierten Produktionslösung
  • Die Erforschung zukunftsfähiger Lösungen treiben wir in einem starken Netzwerk mit Instituten und Forschungseinrichtungen aktiv voran
  • Auf unserer eigenen Technikumsanlage testen wir Ihre Produktionsprozesse vorab
  • Bei der Musterproduktion profitieren Sie von individuell angepassten Batchprozessen
  • „Proof of Process“-Maßnahmen garantieren Qualität und Effizienz Ihrer Produktionsanlage
Mitarbeiter mit Kunden in Montagehalle
Innovative Anlagentechnik für die Wasserstoffenergie

Warum OPTIMA der passende Partner ist

Ihre Anforderungen und Branchentrends geben den Takt vor:

  • In Strategie- und Technologie-Workshops sind wir permanent im Austausch mit Kunden und Partnern
  • Neue Technologien und Produkte entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen – von der Idee bis zur automatisierten Produktionslösung
  • Die Erforschung zukunftsfähiger Lösungen treiben wir in einem starken Netzwerk mit Instituten und Forschungseinrichtungen aktiv voran
  • Auf unserer eigenen Technikumsanlage testen wir Ihre Produktionsprozesse vorab
  • Bei der Musterproduktion profitieren Sie von individuell angepassten Batchprozessen
  • „Proof of Process“-Maßnahmen garantieren Qualität und Effizienz Ihrer Produktionsanlage
Mitarbeiter mit Kunden in Montagehalle
OPTIMA MDC 300OPTIMA MDC 300
Von der Rolle bis zum Stack Elektrolyseur-Stacks erfolgreich fertigen

Der Stack bildet das zentrale Element im Elektrolyseur (ähnlich wie in der Brennstoffzelle). Ein Stack ist ein Stapel aus vielen einzelnen Zellen. Diese bestehen aus der Membran sowie unterschiedlichen Dichtungen, Verteilerplatten und vielen weiteren Komponenten.

Prozessschritt

Schneiden

Erprobte Technologien von Optima sorgen für einen schnellen und sicheren Zuschnitt.

Beim Schneiden der abgewickelten Gasdiffusionslagen (GDLs), Randverstärkungen und Membranen unterstützen wir Sie mit etablierten Maschinentechnologien für einen schnellen, kontinuierlichen Prozess nach dem Roll-To-Piece-Prinzip. 

Das heißt konkret: hohe Schnittgenauigkeit und Leistung sowie klinische Sauberkeit. Eine integrierte Luftreinigung hält Staub in Schach. Um neue Konturen zu schneiden, wechseln Sie lediglich das Schneidblech.

Prozessschritt

Zusammenfügen

In diesem Schritt fügt die Anlage alle MEA-Bestandteile präzise und materialschonend zusammen.

Die Catalyst Coated Membrane (CCM) ist wichtiger Bestandteil der MEA. Sie hat jeweils eine Katalysatorschicht auf Anoden- und Kathodenseite. Beim Zusammenfügen der CCM mit den Randverstärkungen zur fertigen MEA handhaben Anlagen von Optima Ihre wertvollen Materialien besonders schonend.

Prozessschritt

Stapeln

Beim Stacking fügt unser Stapler Materialien mit unterschiedlichen physikalischen Eigenschaften und Größen zu einem fertigen Elektrolyseurstapel. Das integrierte Inspektionssystem gewährleistet nachverfolgbare Produktqualität – inklusive Positionsüberwachung, Datenerfassung und Funktionsprüfung. In diesem komplexen Automatisierungsschritt profitieren Sie von unserer gesammelten Erfahrung. Ein weiterer Vorteil: Die modular aufgebaute Einheit wächst mit Ihrem Erfolg – sie ist beliebig skalier- und erweiterbar.

Prozessschritt

Pressen

Auf dem Weg zum einsatzbereiten Elektrolyseur wird der Stapel abschließend gepresst. Beim Pressen überprüft die Anlage Kraft/Weg und Dichtigkeit. Anschließend wird der Stapel fixiert.

Werner Volk
Haben Sie ein aktuelles Wasserstoffprojekt oder sind Sie an der Herstellung von Elektrolyseur-Stacks interessiert?
Werner Volk
Business Development Manager
Werner Volk
Werner Volk
Business Development Manager
+49 791 506-1428 E-Mail schreiben
© 2024 OPTIMA. All rights reserved.
lädt ...