MANUFACTURING EXPERTISE
In Cell and Gene Therapeutics
MANUFACTURING EXPERTISE
In Cell and Gene Therapeutics
MANUFACTURING EXPERTISE
In Cell and Gene Therapeutics

OPTIMA pharma startet Zusammenarbeit mit der Charité

Ziel ist die Entwicklung eines automatisierten Herstellprozesses für Zell- und Gentherapeutika

MANUFACTURING EXPERTISE In Cell and Gene Therapies
Optima Pharma entwickelt gemeinsam mit der Charité – Universitätsmedizin Berlin ein Konzept für eine Produktionsplattform zur automatisierten Herstellung und Abfüllung von Zell- und Gentherapeutika. Finanziert wird das Innovationsprojekt vom Berlin Institute of Health (BIH).

Diese neuartigen Arzneimittel ebnen den Weg für die personalisierte Medizin und gelten als vielversprechende neue Therapiemöglichkeiten für Erb- und Stoffwechselkrankheiten, neurodegenerative Erkrankungen und Krebs. Sie beruhen auf patienteneigenen Zellen und werden derzeit meist noch aufwändig manuell für jeden Patienten individuell hergestellt.
„Mit der Charité und Optima Pharma haben zwei erfahrene Partner zusammengefunden, die über das notwendige Know-how verfügen, um eine Produktionsplattform für den Zukunftsmarkt der Zell- und Gentherapien zu entwickeln.“
Dr. Andrea Traube
Director Market Development Pharma, OPTIMA pharma GmbH

Vernetzung schafft Synergieeffekte

OPTIMA pharma bringt technisches Know-how ein, Charité steuert Prozesswissen bei

OPTIMA
Know-how in den Bereichen Verfahrens-
und Prozesstechnik sowie Automatisierung
Charite
Know-how über die Herstellung von Zell-
therapeutika und Steuerung Prozesswissen
Aus diesen Gründen arbeitet Optima Pharma nun gemeinsam mit der Charité an einer geschlossenen und modularen Produktionsplattform, die es erlaubt, die Arzneimittel automatisiert und nach den Good-Manufacturing-Practice-Richtlinien der Pharmabranche zu produzieren. Die Produktionsplattform bietet die Möglichkeit, notwendige Prozesse zur Herstellung verschiedenster gen- und zelltherapeutischer Produkte abzubilden. Die Charité verfügt über das entsprechende Wissen in der Herstellung dieser Therapeutika. Optima Pharma bringt das notwendige Know-how in den Bereichen Verfahrens- und Prozesstechnik sowie Automatisierung ein.

Pilotprojekt mit der Charité

Konzeption und Entwicklung einer Produktionsplattform

Pilotprojekt
Die Produktionsplattform wird auf Isolator-Technologie basieren. Mit dieser lässt sich die Prozesssicherheit weiter erhöhen und damit das Risiko eines Verlustes des patientenindividuellen Produktes deutlich minimieren. Dies wird unter anderem dadurch sichergestellt, dass alle Arbeitsbereiche automatisch dekontaminiert werden. Alle Prozessschritte werden zudem während des gesamten Herstellprozesses protokolliert. Menschliche Eingriffe sind auf ein Minimum reduziert, um die Produkte zu schützen und damit das Patientenrisiko zu minimieren.
 
  • Hohe Prozesssicherheit 
  • Strikte Trennung von Bediener und Produkt
  • Automatisierung des Prozesses
  • Aufbauend auf bewährter Isolator-Technologie
  • Automatische Protokollierung aller Prozessschritte 
     

Beratung

Unsere Experten stehen Ihnen zur Seite - jederzeit 

Dr. Andrea Traube
Dr. Andrea Traube
Director Market Development Pharma, OPTIMA pharma GmbH